27. März 2020

Liebe Tierfreunde,

Nicht nur, aber besonders in Krisensituationen kommt es häufig zu gravierenden Futterengpässen in Tierheimen. Aktuell machen vielen Tierheimen im Ausland die Folgen der Ausbreitung des Corona-Virus' schwer zu schaffen: Restaurants, Hotels, Kindergärten und Schulen wurden geschlossen und mit ihnen natürlich auch deren Küchen. In vielen Ländern wird das Überleben der Tierheimtiere jedoch genau durch diese Küchen, respektive den Essensresten daraus, sichergestellt. Diese Essensreste fallen nun von einem Tag auf den anderen weg und die Tierheime stehen vor einer Katastrophe. In der Regel reicht das vorhandene Geld nicht annähernd aus, um ausreichend Tierfutter zu kaufen.

Die Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz hat schnell reagiert und eine Futter-Nothilfe für Tiere eingerichtet. Hier können Tierfreunde gezielt für Tierfutter spenden, welches die Stiftung ausgewählten Tierheimen zukommen lässt. Aktue Notfälle haben dabei natürlich immer Vorrang. Auch während Krisen freien Zeiten kann die SUST auf diesem Weg schnelle Direkthilfe leisten und Tierheimen über Futterengpässe hinweghelfen.

Es ist uns bewusst, dass es in dieser schweren Zeit nicht selbstverständlich ist, sein Herz für andere zu öffnen. Doch wir bitten Sie trotzdem, auch die vielen Tiere, deren Überleben von unserer Hilfe abhängt, nicht zu vergessen.

Herzlichen Dank.

Hier finden Sie alle Informationen, wie Sie für Futter spenden können:

> lesen Sie mehr
> Newsletter empfehlen