01. Dezember 2021

Das SUST-Tierwaisenhospital in Peru: Schutz und Rettung für gewilderte Wildtiere

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

Im Jahr 2016 wurde die von der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz finanzierte Dschungel-Klinik im Projekt Esperanza Verde in Betrieb genommen: Hier kümmern sich Fachleute um die Aufzucht und veterinärmedizinische Versorgung verwaister und verletzter Wildtiere. Viele von ihnen sind Beschlagnahmungen aus dem illegalen Tierhandel, andere wurden als wehrlose Jungtiere ihren Müttern weggenommen und in kleinen Käfigen als Haustiere gehalten.

Wenn immer möglich werden die Tiere in der Station aufgepäppelt, gesund gepflegt und wieder in die Freiheit entlassen.

Heute feiert das SUST-Tierwaisenhospital in Peru sein fünfjähriges Bestehen. Wir sind stolz auf dieses wunderbare Projekt und freuen uns zusammen mit dem grossartigen Klinik-Team über jedes Tier, das nach seiner Genesung und Auswilderung zum Weiterbestehen seiner Gattung beitragen wird.

Zum Bild: Ozelot-Weibchen Greta wurde der Natur entrissen als sie wenige Wochen alt war und ab diesem Zeitpunkt als Haustier gehalten. Als die Ernährung des kleinen Raubtiers zu aufwändig und teuer wurde, gab man das geschwächte Tier im SUST-Tierwaisenhospital ab. Dank der guten Pflege und artgerechten Ernährung wuchs Greta zu einer wunderschönen und gesunden Raubkatze heran.

Hier erfahren Sie mehr über das SUST-Tierwaisenhospital in Peru:

> lesen Sie mehr
> Newsletter empfehlen